Donnerstag, 10. Juli 2014

Anleitung: Stempeln mit Maske


Hallo!

Wie versprochen kommt hier der erste Teil meines SWAP-MAKING-OF!

Meine Karte ist gestempelt und eingefärbt, ohne (wie man das sonst kennt) bestempelte Elemente auszuschneiden und aufzukleben.
und so gehts:
1. DIE MASKE ERSTELLEN
das Motiv, das die Hintergrundfarbe nicht abkriegen soll wird gestempelt und ausgeschnitten. Maske fertig ;o)
Die Maske wird auf der Karte platziert und der Hintergrund wird coloriert.
In meinem Fall mit einem kleinen Schwämmchen, das unterstützt die Holzoptik. Dabei bleibt die Stelle frei von Farbe, die man im nächsten Schritt mit dem Motiv bestempelt...

2. Der HINTERGRUNDSTEMPEL:
Die Maske bleibt auf der Karte liegen (ich habe sie mit einem Post-it an der unteren Kante fixiert) und an die untere Kante des Colorierten Randes habe ich eine Abdeckung gelegt, damit der Hintergrundstempel nicht mehr Platz einnimmt als gewollt: *TUSCH*
Der Hintergrundstempel 'Hardwood' gibt eine tolle Holzwand ab.

3. DAS MOTIV ganz genau auf den dafür vorgesehenen Platz stempeln:
Man nehme einen Positionierer (in meinem Fall den Stamp-a-ma-jig von Stampin'Up) und stempelt das Motiv auf die Folie. Das aufgestempelte Motiv wird nun auf der Karte so lange hin und her geschoben, bis es die frei gebliebende Stelle perfekt ausfüllt; Winkel anlegen, Folie weg, den Motivstempel mit hilfe des gesetzten Winkels auf die Karte stempel...
und wenn alles gut gegangen ist, dann sieht es so aus:
Wie man auf der Folie erkennen kann war da eine Mauer auf dem Motiv. Ich wollte an dieser Stelle aber lieber eine Wiese haben. Darum habe ich eine weitere Maske geschnitten und sie auf die freie Fläche gelegt BEVOR ich das Motiv gestempelt habe.

Hier sieht man auch ganz deutlich, dass das Ergebnis nicht so perfekt ist. Aus diesem Grund habe ich mit einem Misch-Stift (und der Farbe des Hintergrundes)die Konturen des Motivs nachgezogen und mit einem schwarzen Stift die Linien nachgezogen, die es nötig hatten.

Dann musste nur noch die Wiese (gestempelt mit Teilen aus einen Stempel des Stempelsets 'Glaube einfach') und ein Stück Himmel mit den passenden Markern gemalt werden.
FERTIG


Ich hatte ja um die 100 Karten geschnitten und in einer Fließband artigen Produktion vor mich hin gewerkelt. Leider hatte ich nicht auf allen Karten die Wiese fertig stellen können - die Zeit war einfach zu knapp. Irgendwas ist immer :o)

Die Anleitung 
'Wie ich diesen tollen Stempel schnitzte' 
kommt nächste Woche!

Da ich in den kommenden Tagen ganz wunderbare kleine Ausflüge mache, wünsche ich allen jetzt schon mal einen guten Start ins Wochenende und trotz Regen eine schöne Zeit.

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für Deine ausführliche Anleitung Teil 1. Einfach klasse die Karte - bin echt schwer beeindruckt!!! S U P E R !!! Ganz liebe Grüße an Dich, Annette
    www.KreativesPapier.de

    AntwortenLöschen
  2. Diese Karte ist der Hammer, vor allem das Motiv! Vielen lieben dank an dich nochmal, dass du mir eine Karte überlassen hast, auch wenn du von mir keinen Swap bekommen hast. Ich freue mich schon auf die Anleitung

    AntwortenLöschen